Logo Vauban

Infos aus Freiburgs Modellstadtteil Vauban zum nachhaltigen Leben



Zur Diskussion gestellt


Trennung durch Verkehrsachse
Die Merzhauser Straße wird gerne aus der Betrachtung des Konzeptes 'Vauban' ausgeblendet. Aber die Merzhauser Straße führt mitten durch den Modellstadtteil und dort darf ganz unmodellhaft mit Tempo 50 gerast werden. Durch die Doppelfahrbahn mit Schienentrasse und durch die enorme Verkehrsbelastung erleben die BewohnerInnen Vaubans die Merzhauser Straße als harte Trennung des Quartiers. Einige glauben sogar, der Wohnbezirk unterhalb des Schlierbergs gehöre garnicht zu Vauban!

Straße nicht ins Vauban-Konzept integriert
Die Planung hat das Problem nicht erkannt oder anders gesagt, sie hat vor der Aufgabe kapituliert, diese Hauptverkehrsstraße ins Konzept zu integrieren. Nur der ökonomische Zwang, die Baugrundstücke im Umfeld der Merzhauser Straße zu stadtteilüblich hohen Preisen vermarkten zu können, hat die Idee der Schallschutzblöcke hervorgebracht. Als Schallschutzblock wirken das Sonnenschiff, der südlich sich anschließende Wohnblock und die Solargarage. Nur so ist Wohnen am 'Hexental-Highway' erträglich. Das Konzept wurde gerne auch für das Wohngebiet an der Rheintalbahnstrecke kopiert. Wer allerdings gezwungen ist, sich in einem Haus an einer Verkehrsachse aufzuhalten, muß hoch belastbar sein.

Chance für Park & Ride nicht genutzt
Was wäre möglich gewesen? Als erstes sicherlich eine Temporeduzierung ab Freiburgs Stadtgrenze auf 30 km/h. Dann bauliche Maßnahmen, welche der Verbindung von Vauban-Ost zu Vauban-West Vorrang einräumen. Über eine Verkehrsreduzierung des Pendlerverkehrs aus dem Hexental nach Freiburg hat man sich erst garkeine Gedanken gemacht. Eine große verpaßte Chance: Mit der 2006 eröffneten Stadtbahnlinie hätte der Paula-Modersohn-Platz zur bequemen Umsteigegelegenheit für Pendler avancieren können. Dazu hätte es lediglich der Einrichtung eines Park & Ride Platzes bedurft. Das wäre in einer großzügiger ausgebauten Solargarage möglich gewesen, aber auch noch später auf einem Grundstück der Nachbargemeinde Merzhausen. Doch die Verantwortlichen der Stadt Freiburg haben die Gelegenheit ungenutzt verstreichen lassen, heute hat sich auf dem Grundstück ein Discounter eingerichtet. Ironie dieser Geschichte: Vor dem Billiganbieter erstreckt sich ein Parkplatz mit über hundert Stellplätzen – aber nur für Kunden!

Zum Thema siehe auch: Merzhauser Straße in Schluchtenbauweise

Web-Design: naturConcept  |  Freiburg im Breisgau – Vauban | Alle Rechte bei eRich Lutz
Alle Angaben bei 'Vauban im Bild' ohne Gewähr, Irrtümer vorbehalten, keine Haftung für Folgeschäden durch Übernahme evtl. fehlerhafter Daten
Valid XHTML 1.0 Strict  CSS ist valide!